Kirmeskuchen für Jutta

Nachdem Jutta so einen lieben Post über meinen Laden in Weimar und über meine Brote geschrieben hat, möchte ich mich bei ihr bedanken. Sie hat am Anfang den Schokoladenkuchen mit dem Kirmeskuchen verwechselt. Leider kann ich das Schokoladenkuchen Rezept nicht Preisgeben, weil es meine eigene  Entwicklung ist. Während viele Bäcker auf fertige Sandkuchenmischungen zurückgreifen, habe ich mir ein leckeres, praktisches Rezept entwickelt, dass sich schön variieren lässt. Aber ich kann den Kirmeskuchen mal rausrücken. Und das mache ich NUR für Jutta!!!! :-)

Kirmeskuchen ist ein typischer Kuchen der Sachsen. Sie sind ganz “närsch” da drauf. Kommt bei denen (glaube ich) gleich nach Dresdener Eierschecke.

Weil es für Jutta ist, versuche ich die Menge gleich vom Bäckerblech auf eine runde Springform umzurechnen. Ich hoffe es passt!

Kirmeskuchen “Jutta”

  • 300 g süßer Hefeteig (oder Mürbteig) in eine gefettet Springform legen (Mürbteig anbacken)
  • 1kg Speisequark
  • 100g Eier (2 Stück)
  • 150g Zucker
  • 120g Puddingpulver
  • 140ml Speiseöl
  • Zitronensaft

Alles schön mit dem Mixer verrühren, in die Form füllen und schön glatt streichen, etwas anziehen lassen.

  • 50g Ei (1 Stück)
  • 50g Zucker
  • 100g flüssige Butter

Schön verrühren und vorsichtig auf der Quarkmasse verteilen. Beim drauf gießen darf kein Loch entstehen, deshalb über das “Hörnchen” gießen und auf die Masse laufen lassen.

Obendrauf Butterstreusel streuen.

Bei 180°C 45 min backen. Die Streusel müssen schön braun und knusprig sein. Sonst Ofen heißer stellen.

Viel Spaß beim nach backen!

About these ads

18 Antworten

  1. ….nicht nur für Jutta :) danke für dieses neue Rezept.

  2. Hoffentlich auch für mich ein bisschen :-) :-)
    Danke vielmals fürs Rezept!!
    Wird selbstverständlich – wie vieles schon bisher – nachgebacken!
    Das mit dem Schokoladenkuchen ist natürlich sehr schade, wo doch Schokoladenkuchen für meinen Allerliebsten das Liebste ist (nach mir hoffentlich :-))!
    LG
    Eva

  3. Also jetzt bin ich richtig eifersüchtig ;-). Eierschecke ist schon toll und nun dieser Kuchen….

    Danke

  4. @Ulrike: Hast Du ein schönes Eierschecke Rezept?

  5. Das kann ich als Schleswig-Holsteinerin nun wirklich nicht beurteilen … als ich die noch zu vergangenen Zeiten in Dresden gegessen habe, bestand die aus Mürbeteig Belag und Guss ohne Rosinen und sonstigem verunreinigendem Obst.

  6. verunreinigendem Obst. :-)
    Ich mag die Rosinen auch nicht DA drin. Als wir sie das letzte mal im Angebot hatten, habe ich die Rosinen einfach weg gelassen, da haben sich meine Kunden gefreut. Aber es gibt da ja auch zig Rezepte. Ich würde eben meins gern noch verbessern. Und von den Bloggern kann man ja viel lernen!

  7. Kirmstkuchen mmh….

    HBG
    eibauer

  8. …..mmmmhhhh sehr lecker ist der Kirmeskuchen, heute gebacken mit Hefeteig, den wird es nun sicher öfters geben :) nochmals DANKE.

    LG
    Marlene

  9. @Marlene: Bitte, gerne doch!
    @ eibauer: was heißt HBG?

  10. HBG
    Herzliche
    Back
    Grüße

    Der Kimstkuchen wird nachgebacken!!
    Bin manchmal in Weimar, da schaue ich mal bei Euch rein.

    HBG
    eibauer

  11. Wenn ich mich von meiner Rührung erholt habe, dann teile ich natürlich gerne das Rezept mit euch und weiß jetzt, was ich morgen zu tun habe.

    Liebe Bäcker Süpke, ich bin ja sowas von entzückt, ich glaube, nun schlafe ich nicht so gut in der kommenden Nacht.

    DANKESCHÖN!!!!

  12. Zauberlehrling allein Zuhaus: Schnuppschnüss backt Meister Süpkes Kirmeskuchen “Jutta” (M-TM)…

    Wer an Weimar denkt, denkt auch an den von mir hochverehrten J. W. v. Goethe (und danach aber gleich an Bäcker Süpke, bitteschön!). Wer Goethe gelesen hat, kann sich sicher noch an die ersten Zeilen aus Der Zauberlehrling erinnern. Auch…

  13. Sollte ich mal das Glück haben Weimar besuchen zu können, muss ich mir unbedingt eine Auswahl dieser Köstlichkeiten holen. Danke für die tollen Rezepte, wir lieben die DDR Brötchen über alles
    liebe Grüsse aus Österreich
    Heidi

  14. Mit Brot und Brötchen habe ich es nicht so, aber mit Kuchen kann man mich locken – der hier ist besonders schön. Danke fürs Rezept-Teilen! :-)

  15. Hallo,

    welches Rezept hast Du fuer den Hefeteig, und welches fuer die Butterstreusel genommen?

    LG
    Nicole

  16. @nicole: Na ganz normale Streusel! 1Teil Butter, 1Teil Zucker, 2Teile Mehl. Und eben einen süßen Hefteig. Mein Rezept ist mit Hefestück, das ist für so einen kleinen Kuchen zu viel Aufwand. Wenn Du in den genialen Foodblogs keine Kuchen teig rezept findest (was mich wundern würde), dann melde Dich noch mal, dann schicke ich Dir eins (wenn ich Zeit habe :-( )

  17. Noch nie habe ich so leckere Butterstreusel hinbekommen… das ist einfach nur genial mit dem Butter-Ei-Gemisch darunter!
    Die Quark- und Zuckermenge habe ich insgesamt reduziert. (500g Quark + 1 Becher saure Sahne) Dafür habe ich zwischen Hefeboden und Guss noch 5 kleine, geschnippelte Äpfel versteckt, welche einfach weg mussten, weil zu sauer. Hier waren sie gerade richtig.
    Mit und ohne Äpfel – dieser Kuchen ist ein Kostprobe wert und nicht nur eine Kalorien-Wucht!

    LG Heidi

  18. Ja, wir Sachsen lieben Blechkuchen mit Hefeteig und ganz besonders Kirmeskuchen. Und nach diesem Rezept ist es der beste, den ich je gegessen habe. Unbedingt nachbacken!
    Lieber Bäckermeister – vielen Dank für das Rezept!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 150 Followern an

%d Bloggern gefällt das: