Interview

Während ich genüsslich mein Martinshörnchen verzehre möchte ich nicht versäumen auf das Interview hinzuweisen, dass Jeremy auf seinem Blog Gestern veröffentlicht hat.  Er hat mir vor ein paar Wochen die Fragen geschickt und Marie Hoschkara, die Tochter von Mirko hat die Fragen und Antworten freundlicherweise übersetzt. Sie war ein Jahr als Au Pair in NY. Wir mußten aber doch noch Nils um Hilfe bitten wegen ein paar Fachausdrücken. Nochmal vielen Dank Nils! Ich hoffe es ist alles gut rüber gekommen durch die Sprach Barieren hindurch!

About these ads

7 Antworten

  1. Jo ich hab’s gelesen und bin beeindruckt! Obwohl ich habe das “GDR” und “FRG” irgendwie vermisst ;-)

  2. Made in GDR! :-)

  3. Wolfgang,
    Danke weider für das teilen ihrer geshicte und ihrer bäckerperspektive. Ich hoffe, es Thüringia auszumachen bald,versuche einige ihrer produkte und treffen den Meister!

    Danke

    Jeremy
    Tchüß!
    P.S. Now to find someone to make a translation in German of the interview!

  4. Danke für das Interview, sehr angenehm zu lesen.

    Hoffentlich wird die traditionalle Weise zu backen dank Ihrer Hilfe noch mehr Anhänger unter deutschen Bäckern finden. Dann könnte man es einfach “baking” nennen; und das andere Backen wäre dann “fast baking”…

  5. @Nils: Das ist doch mal eine Vision!

  6. Ach nee, nur zwei Sorten Brot? Das ist ja unglaublich. Wurde viel Zuhause gebacken, um Abwechslung zu schaffen?
    Ein sehr interessantes Interview! Ich fand schön, ein wenig mehr vom Bäcker zu erfahren. Wenn auch die Umstände, wie Du zum Backen gekommen bist, weniger schön waren. Aber hier zeigt sich mal wieder die Wahrheit des Spruchs, den meine Mutter immer auf den Lippen hat: “Wer weiß, wofür et juut is!” So isses!

  7. @Jutta: Zu Hause wurde Kuchen gebacken ohne Ende. In einem Land ohne Milka und Sarotti Mohr war Kuchen etwas ganz besonderes. Heute ist das wieder so. Ja, eigentlich ein schwerer Weg, aber ich habe meine “Passion” gefunden. So gehts manchmal im Leben! Soll man da nicht an einen Gott glauben? ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 138 Followern an

%d Bloggern gefällt das: