EU-Kommisare im Selbstversuch

Ich kann eigentlich gar nichts als Einleitung schreiben, mir fehlen schlicht die Worte… Continue reading

Rrrrrussischer Zupfkuchen

Das Thüringer Becken ist ja nicht nur das Land des Schwarzen Hamsters (ein Tier welches nach einem weltberühmten Brot benannt wurde), sondern auch das Land der Blechkuchen.

Wenn “früher” ein großes Fest war gab es jede Menge Blechkuchen. Diese wurden in winzige Stücke geschnitten, denn man musste jede Sorte kosten. Sonst war es eine Beleidigung der Gastgeberin. Der Rekord, an den ich mich erinnere, waren 40 Sorten zu einem Fest. Meine Mutter (wen wunderts) war nicht nur mit Leib und Seele Köchin, sondern auch Bäckerin. Sie war eine von 3 Frauen die bei vielen im Dorf 3 Tage vor einem Fest anrückten und dann kochten und backten von früh bis spät. Dafür kamen dann zu uns nach Hause auch immer 3 andere Frauen die mit halfen. Continue reading

Bernd das Brot wurde gestohlen!

Continue reading

Brotplätze oder Rücklinge oder Scherplätze oder was weiss der Fuchs…

In der DDR  gab es kein Spezialbrötchen. Wir Bäcker waren froh, wenn wir genug Brötchen hergestellt hatten um die Nachfrage zu befriedigen. (Was für ein Traum Heute!) Dafür hat der DDR Bäcker so gut wie nichts am Brötchen verdient.

Nach “der Wende” freuten sich natürlich alle über die vielen schönen Brötchensorten. Vor allem mit Körnern jeder Art. Und das ist immer noch so, Spezialbrötchen haben einen hohen Stellenwert in jeder Bäckerei.

Aber:

Nach ein paar Sachen sehnen sich die Menschen zurück (wie überall), vor allem Sachen die einem an die Kindheit erinnern. Und es gab tatsächlich ein paar Bäcker, die machten aus dem restlichen Brotteig immer ein paar Brotplätze, die dann natürlich schnell verkauft waren. Jeder Bäcker hatte da so seine eigene Idee wie er sie hergestellt hat. Wahrscheinlich so wie es am schnellsten geht. Continue reading

Toastbrot zum selber bastlen ohne chemische Kampfstoffe

Toastbrot wird ja immer beliebter, gerade bei den jüngeren Leuten. Ergo meinen Kindern. Aber der Markt ist fest in der Hand der Brotindustrie, denn die können das Toastbrot schön billig herstellen. Deshalb gibt es bei den Bäckern kein Toastbrot.

Oder? Continue reading

Ein gesundes, erfolgreiches Neues Jahr

allen Kunden, allen Lesern und Bloggern sowie allen Bäckern.

 

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 138 Followern an