Buttermilch Knusperschnitte

Ab Heute gibt es in meinen Läden immer Mittwochs einen neuen Kuchen, der eigentlich gar nicht auf meinem Programm stand.

Aber nachdem ich diesen hier verbloggt hatte, kam auf Petras Blog dieser Kuchen hier. Da dachte ich gleich: Mit Mandeln ist eigentlich eine Super Idee! Mandeln essen fast alle gern!

Und hier ist er nun, eine Co-Produktion von Petra und Bäcker Süpke.

Das ist ja das was ich immer in den Kommentaren schreibe: Auch ich habe was von der Bloggerei. Es inspiriert und macht auch noch Spaß!

buttermilch-knusperschnitte

About these ads

13 Antworten

  1. Na, wenn das nicht mal klasse ‘Zusammenarbeit’ ist?! :-)

    Jetzt müsste man nur noch wissen, was von welchem Rezept in der Süpke Buttermilch Knusperschnitte ist?? ;-)

    • @Eva: Na der Kuchen ist ganz nach meinem Rezept, außer dass ich statt den Kokosflocken gehoblete Mandeln genommen habe. Aber dazu hat mich Petras Kuchen inspiriert

  2. Mich würde interessieren wieviel Geld ich verdienen kann, wenn du eins meiner Rezepte übernimmst??!! Bzw. in meinem Fall (dank meiner “nicht vorhandenen” Backkünste): Welche Versicherung ich abschließen muss, wenn die Menschen meinen Kuchen verzehren würden!?

    • @Nicolai: Du brauchst auf jeden Fall keine Versicherung, denn ich würde Deinen Kuchen erst selbst ausprobieren. Und dann hätte sich das mit der Bezahlung auch gleich erledigt :-)

  3. Viel Erfolg mit dem Kuchen!

  4. Danke dir für die Antwort! :-)

  5. Sieht lecker aus. Würde ich gerne mal probieren.

  6. boahhhh, hmmmmm sieht ja voll lecker aus. und buttermilchkuchen – da hab ich irgendwie gleich ein besseres gefühl wg hüftgold. ist eben alles eine sache der auslegung :-)
    und wo gibts den jetzt immer mittwochs….. :-)

  7. Lieber Bäcker Süpke, wie komme ich an das Rezept Buttermilch Knusperschnitte?
    Liebe Grüße Urse

  8. Hallo Urse,
    das ist das Rezept vom Buttermilchkuchen, aber mit Mandeln als Belag drauf. Einfach beide blauen Links im Text anklicken, öffnen und vergleichen – dann kannst Du das auch nachbasteln – mit und ohne Mandeln.
    Diesmal hat der Meister es umgekehrt gehalten und ein Rezept einer Bloggerin (Petra von Cilli und Chiabatta) nachgebaut. ;-)

  9. Hallo an alle Hobbybäcker und Bäckermeister,

    der Kuchen sieht wirklich lecker aus und schmeckt auch sehr gut, habe Ihn nachgebacken, ist prima geworden!
    Allerdings habe ich für den Teig nur die Hälfte des Zucker genommen, Völlig ausreichend – immer noch sehr süß. Und bei den Mandeln kann man getrost 200 g nehmen auf 200 g Zucker.

    Gerade probiere ich eine eigene Variation davon für die Springform.
    Als Boden nehme ich den Hefeteig vom Pflaumen- bzw. Zwetschkenkuchen von Meister Süpke mit Zitronenschale.
    Darauf eine Mischung aus 100 g gemahlenen Maneln und 100 g Zucker. Für die Flüssigkeit nehme ich mal 100 g Butter und 100 g Sahne und verteile die Hälfte davon schon vor dem Backen auf dem Kuchen. Darüber dann 100 g gehobelte Mandeln. Darauf 50 g Zucker und 50 g Puderzucker gesiebt. Backen und den Rest der Flüssigkeit über den Kuchen – bin mal gespannt wie das wird …

    Grüße Karsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 142 Followern an

%d Bloggern gefällt das: