Alles Gute Sömmerda!

Liebes Sömmerda!

Du feierst in diesen Tagen Deinen 1133. Geburtstag. Das ist nicht gerade eine übliche Zahl, aber man soll die Feste feiern wie sie fallen und wenn ich mal so alt werde, feiere ich auch jedes Jahr! :-)

Außerdem denke ich, Du solltest feiern wegen den vielen schlechten Nachrichten in diesem Jahr für Dich. Wenn die Zeiten schwer werden, muss man trotzdem feiern. Oder erst recht!

Da ist die Schließung von Fujitsu-Siemens, dem größten Computer Werk Europas. Und damit das Ende der Computer Herstellung in Sömmerda! Wie viele Menschen haben schon seid DDR Zeiten ihr Geld damit verdient! Erst kam das Ende von Robotron, dann der Neubeginn mit ASI und dann das große Werk von Fujitsu-Siemens. Aber jetzt ist es aus. Und aus, bzw. schwierig  ist es auch für ein paar Zulieferer, die für diese Firma gearbeitet haben.

Dann die vielen Autozulieferer, die seid November Kurzarbeit machen. Viele Familien machen sich Sorgen wie es weiter geht.

Dann nicht zu vergessen die kleinen Geschäfte die schließen, weil die Menschen weniger Geld ausgeben. Oder für die es schwierig ist, weil in der Innenstadt gebaut wird.

Du bist nicht nur älter, sondern auch schöner geworden in den letzten Jahren! Nicht nur die Innenstadt, sondern auch Deine schöne Stadtmauer, der Turm vom Erfurter Tor, indem regelmäßig Ausstellungen sind und in dem in der Weihnachtszeit immer der Adventsstern leuchtet.

Erfurter Tor

Und nicht zu vergessen die schönen Häuser, welche die Menschen mit viel Anstrengung und Liebe hergerichtet haben. Eben die vielen schönen Ecken.

Innenstadt2

Innenstadt1

Jetzt habe ich überlegt, was ich Dir schenke.

Ich schenke Dir – natürlich- ein Brot!

Und dieses Brot nenne ich Nikolaus von Dreyse Brot.

Und zwar nicht weil ich ein Waffen Fan bin, sondern wegen dem was ich Dir wünsche:

Ich wünsche Dir nämlich mutige und erfolgreiche Unternehmer/innen. So wie Nikolaus von Dreyse es war. Und ich wünsche den Unternehmen und Geschäften die es schon gibt, alles gute und viel Erfolg!

Damit es weiter aufwärts geht mit Dir, damit die Menschen Arbeit in Dir finden und ihr auskommen haben. Damit die jungen Leute nicht weg, sondern her ziehen. Damit die Innenstadt wieder lebendig wird.

Ab Montag wird es also dieses leckere Nikolaus von Dreyse Brot in meinen Geschäften geben.

Aber da es ein Geschenk ist, werde ich (ausnahmsweise) das Rezept sofort hier veröffentlichen.

So können es alle nach backen, die es möchten. Die Hausfrauen, meinetwegen auch die Bäckermeister und natürlich die Blogger! Und die Blogger bitte ich, einen Link auf die Stadt Sömmerda zu setzen, damit diese schöne Stadt noch bekannter wird.

Sömmerda: Ich wünsche Dir alles Gute!

  • Nikolaus von Dreyse Brot 2 Stück a 600g
  • Quellstück:
  • 30 g Roggenflocken
  • 30 g Haferflocken
  • 30 g Leinsaat
  • 30 g Sesam
  • 30 g Sojaschrot
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 60 g Kraftma (inaktives Gerstenröstmalz)
  • 13 g Salz
  • 220 ml Buttermilch
  • Stehzeit mindestens 3h. Wegen der Buttermilch ist es nicht ratsam das Quellstück am Vortag zu machen. Trotz der Salz Zugabe. Oder das Quellstück im Kühlschrank lagern.
  • Sauerteig
  • 55 g Roggenmehl
  • 45 ml Wasser
  • 5 g Anstellgut
  • Stehzeit: 18h bei raumtemperatur
  • Teig:
  • Quellstück, Sauerteig
  • 180 g Weizenmehl 550
  • 160 g Roggenmehl 997
  • 10 g Hefe
  • 220 ml Buttermilch

Den Teig 8 min langsam und 4 min intensiv kneten. TT: 26°C. Teigruhe: 30 min. Teig nochmal 2 min langsam kneten. 2 Brote a 600g abwiegen und formen. ZBsp als Laib. Einstreichen und mit Weizengrieß oder Mehl bestäuben. (oder einer Körnermischung) Zweimal schräg einschneiden und garen lassen. Garzeit ca 45 min.

Backen wie gewohnt: 230″C mit Dampf. Dampf nach 2 min baziehen lassen und bei 180°C 50 min backen.

Wichtig: Das Malz dient hier nicht nur als Farbe, sondern auch als Geschmacksstoff. Passt wunderbar zu der Buttermilch!

Dreyse Brot

About these ads

27 Antworten

  1. Ein wirklich liebevoller Eintrag für das würdige, krisengeschüttelte, alte “Mädchen” Sömmerda.
    Deine Gedanken können auf das ganze Deutschhland mit all seinen Gewerken und Unternehmern übertragen werden.
    Ich werde ein wenig aus der Ferne mitfeiern, indem ich mir mein persönliches Dreyse-Brot nach Deiner Anleitung basteln.
    Danke dafür.

    LG Heidi

  2. Schön hast du das geschrieben und ein wirklich guter Gedanke – das mit dem Brot und ein wenig Werbung für die krisengeschüttelte Stadt und Region!

    Und natürlich wie immer: danke fürs Rezept!

  3. Sömmerda klingt nach Astrid Lindgren und tolle Ferien. Klar gibt’s einen Link, wenn dieses tolle Brot gebacken wird

  4. Eine super Idee! Da ich leider Sömmerda kein Brot schenken kann, schließe ich mich einfach den Wünschen für diese Stadt an: Herzlichen Glückwunsch, Sömmerda – die Zukunft lässt sich gestalten – die Mutigen dürfen schon mal voran gehen.

  5. Ich finde Deinen Text auch wunderbar geschrieben und ein Besuch in Sömmerda scheint eine Reise wert zu sein.

    Da ich dies aber nicht so schnell schaffe, kommt morgen erst einmal das Nikolaus von Dreyse Brot in den Backofen und dann in den Blog natürlich samt Link.

  6. Meine Brote sind fertig und hier zu sehen.
    Ich habe den Eindruck, dass die Brote viel dunkler sind als das Original. Der Duft ist umwerfend und ich freue mich schon darauf, sie anzuschneiden.

    • Es gibt verschiedene Malze. Je nachdem wie dunkel sie geröstet sind. Und ein Foto- naja- kann sein dass die Brote auf Deinem Bildschirm heller aussehen als auf meinem! (der wird noch mit Dampf angetrieben!)

      • So, heute Morgen wurde das erste Brot angeschnitten und es so schmeckt genauso köstlich, wie der Duft es versprochen hat.

        Ich habe originales MalfaKraftmamehl verwendet, auf die Farbe kommt es nun wirklich nicht an.

        Ich hätte gleich die doppelte Rezeptmenge zubereiten sollen. ;-)

        Vielen Dank für das wunderbare Rezept!

  7. Hallo lieber Bäcker Süpke und alle Mitleser!

    Seit geraumer Zeit verfolge ich das Geschehen auf diesem wirklich erstklassigem Backblog. Gratuliere dazu, Herr Süpke!! Es hat mich zum “selber Brot backen” angestiftet und uns schmecken die Ergebnisse.
    Nun habe ich aber mal eine Frage zu den Mehlen:

    Wenn in Ihrem Rezept 180g Weizenmehl verwendet wird, kann ich dieses durch Dinkelmehl 630 problemlos ersetzen? Was muss ich dadurch beachten?

    Wie viele andere auch vertrage ich kein Weizenmehl. Alles andere ist kein Problem.

    Würde mich freuen, eine Antwort vom Fachmann zu bekommen.

    Liebe Grüße und vielen Dank für das wieder einmal suuper Rezept.

    • Vielen Dank, Backostfriese! Du kannst das ruhig versuchen. Du musst beachten, das im Dinkelmehl kein Gluten ist. Deshalb kann es sein, das Du ein kleineres, nicht so lockeres Brot bekommst. Durch die vielen Körner ist das Brot schon sehr “schwer”. Versuche es einfach. Du kannst auch noch einen Teil des Roggenmehls durch Dinkelmehl ersetzen. Oder Du machst den teig schön weich und bäckst in einem Kasten. Viel Erfolg!

  8. Ein Brot für Sömmerda – Nikolaus von Dreyse Brot…

    Sie hat es schon gebacken, ich bin gerade dabei. Bäcker Süpke hat Nikolaus von Dreyse ein Brotrezept zu Ehren des 1133. Geburtstages der Stadt Sömmerda gewidmet.

    Sömmerda klingt für mich auch nach Astrid Lindgren und tollen F…

  9. Lieber Meister Süpke,

    mein herzlichster Dank für dieses wundervolle Geschenk an Sömmerda und uns alle!
    Gestern Abend zum Abendbrot verspeist, kann ich nur sagen: es sieht toll aus, riecht und schmeckt einfach himmlisch – ein echtes Geschenk eben. :-D
    Es kann genau so gut als Kastenbrot gefertigt werden.
    Bei mir wurde es nach dem Abstreichen mit Weizenschrot versehen. Das ergibt eine schöne Optik.
    Hiermit auch lieben Dank an Ulrike mit ihrem Hinweis auf die Gerstengrütze. Diese musste bei mir geröstet und anschließend in der guten alten Kaffeemühle gemahlen als Ersatz für Malz herhalten. Gleich beim Bereiten des Quellstücks konnte ich riechen, dass dies klappen könnte. Jetzt mit dem fertigen Brot kann ich sagen: es geht definitiv!
    Lieber Wolfgang, ich hoffe, dass dieses Brot ähnlich begeistert von Deiner Kundschaft aufgenommen wurde und der Verkauf gut voran geht.

    Vielen lieben Dank
    Heidi :-D

  10. Ach wie süß. So schee g´schrieben haste des aber. Nein wirklich! Was für eine Homage an Sömmerda.

  11. finde dies eine sehr nette Geste. hab auch einen Link gesetzt bei mir (sowohl nach Sömmerda als auch hierher) – auch wenn ich das Brot wohl eher nicht backen werde, ehrlich gesagt ist es mir zu aufwendig.

    beste Wünsche

  12. [...] 1. Januar 1970 von chaosqueenskitchen Wenn mein Lieblingsbäcker in seinem Blog ein neues Brot präsentiert und dann das Rezept auch gleich mitliefert, muss es natürlich schnellstmöglich nachgebacken werden. Das Nikolaus von Dreyse Brot ist sein Geburtstagsgeschenk zum 1133. Geburtstages der Stadt Sömmerda [...]

  13. [...] 8. Juni 2009 von chaosqueenskitchen Wenn mein Lieblingsbäcker in seinem Blog ein neues Brot präsentiert und dann das Rezept auch gleich mitliefert, muss es natürlich schnellstmöglich nachgebacken werden. Das Nikolaus von Dreyse Brot ist sein Geburtstagsgeschenk zum 1133. Geburtstages der Stadt Sömmerda [...]

  14. […] hat es schon gebacken, ich bin gerade dabei. Bäcker Süpke hat Nikolaus von Dreyse ein Brotrezept zu […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 143 Followern an

%d Bloggern gefällt das: