Donuts #1

“Früher” gab es immer so schöne amerikanische Krimis. Da saßen sie immer die ganze Nacht im Auto um den/die Verdächtigen zu observieren. Und dann kam IMMER ein Policeman mit Kaffeebechern und Donuts!!!

Willst du deinen Donut mit Schokolade oder mit Erdnussbutter?

oder so ähnlich! Und damals habe ich mich immer gefragt: Wie wohl so ein Donut schmeckt? Deshalb bin ich Bäcker geworden!!

(das ist natürlich nur ein Scherz!!)

Ich kenne 2 Arten von Donuts, einmal Backpulverteig und einmal Hefeteig. Leider weiß ich nicht, welches das amerikanische  Original ist.

Heute kommt das mit Backpulver:

  • 25 g Erdnussfett (altern. Butter)
  • 100g Vollei
  • 160 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 10 g Salz
  • ein Spritzer Zitronensaft

glatt rühren

  • 500 g Mehl 405
  • 20 g Backpulver

sieben und unter die Masse rühren.

Butterbrotpapier zurecht schneiden. (So groß wie die Pfanne in der ich die Donuts backen will) Das Papier kurz in das heiße Fett legen. Dann auf ein Blech legen. Wenn das Fett auf dem Papier fest geworden ist, mit einer Lochtülle die Donuts in der gewünschten Größe aufspritzen. Dann mit dem Papier ins heiße (Erdnuss-) Fett legen. Wenn das Papier sich ablöst, dieses wieder heraus ziehen. Die Donuts von beiden Seiten ca 5 min backen (je nachdem wie groß sie sind und wie heiß das fett ist! Nicht zu dunkel werden lassen!)

Die Donuts leben von ihrer Glasur. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt! Mit Staubzucker Glasur, mit Schokoladen Glasur, Nougat, Eierlikör….

About these ads

17 Antworten

  1. Deine Donuts sehen richtig lecker aus! Zum reinbeissen!
    Die Donuts, die ich bisher gegessen habe waren immer ziemlich fest von der Konsistenz. Ist das so?!? Ich bin ja da eher für lockeren Teig, so quasi wie frische Berliner.
    Und Donuts gibt es auch heute noch in den Filmen. ;-)

  2. Ich bin eher für Donuts aus dem Backofen, da habe ich ein besseres Gewissen ;-)

  3. Gibt doch auch Leute, die ihre Berliner (“Pfannkuchen”) im Backofen machen, nur, dass sie dabei dann übersehen, dass sie mit Marmelade gefüllte Hefebrötchen essen und keine Berliner *grins*

    • ich vermute, dass die Donuts mit Hefe die Orginalen waren, das sie wahrscheinlich aus Europa kommen und aus den Krapfen entwickelt wurden. Na ja einfach ein Loch in die Mitte machen und schon wird aus einem Krapfen ein Donut. Und da die Amerikaner alles ganz einfach wollen ist irgendwann einmal jemand auf die Idee gekommen die Hefe durch Backpulver zu ersetzten. Das ist jedenfalls meine Theorie.

  4. Also Ich bin leidenschaftliche Bäckerin, aber genau an den Doughnuts verzweifle ich immer. Sind die abgebildeten die MIT Hefe oder ohne? Sie sehen nämlich nicht nach Backpulver aus von der Teigstruktur. Ich bräuchte einen Tipp, wie man sie (ohne Fritteuse) so ausgebacken kriegt, dass sie aussen schön hell und wirklich ganz ganz fluffig leicht sind. Eben so wie die gekauften. Oft werden die nämlich 1. zu schwer und 2. aussen leicht kross :(

    • Das ist ein Foto. Ein Hefegebäck, welches ich als Donut chic gemacht habe.
      Ich weiß nicht, wie man Donuts ohne Friteuse bäckt…

  5. Naja, ich habe sie wie Pfannkuchen gemacht- in einem geschlossenen Topf mit heißem Ausbackfett (Stäbchentest). Bei Pfannkuchen hats meist funktioniert, obwohl mir da auch auffiel, dass sie sehr viel fluffiger und leichter werden, wenn man die Eier am Teig “vergisst”. Also leider ist ja das Hefedonutrezept rausgenommen, aber ich wäre echt dran interessiert, mit welchem Teig Sie die mit Hefe gemacht haben (Rezept).

  6. Es tut mir leid, aber mein Deutsch ist sehr schlecht. Ich hoffe, es Ihnen nichts ausmacht, wenn ich Kommentar in Englisch.

    It’s interesting I never heard of baking soda donuts, and I don’t think I have eaten any before. I had to search them out after reading your post. Most of the donut shops in the U.S. are yeast risen, I wonder if in America it became popular, with the invention of baking soda. It being easier especially for home bakers. I will have to try your recipe! Vielen Dank!

    • thanks for this helpful comment! We`ve been wondering if “real” American Doughnuts are those risen with yeast or baking soda. In Germany it`s unusual to bake them with soda since the original recipe- the “Krapfen”- is a yeast dough as well. Maybe you`ve got a tip how to get them really fluffy, light and soft?

  7. Well paint me embarrassed. I have had baking soda donuts. They are known as Cake donuts in the shop. They are much denser than the yeast donuts ,like a loaf cake.

    I am thinking to make the cake donuts fluffier…Looking at the recipe above, the fat, and eggs at room temp. Mix the dry ingredients together. I would mix the fat and the sugar with a mixer until it is mixed well and air in placed into the mixture (light and fluffy). I would also then separate the eggs yolks from the whites. The egg whites I would beat until it forms soft peaks. Add the yolks to the sugar fat mixture and beat well until fluffy. Add the milk and mix well. Fold in the dry ingredients until everything in just incorporated and then fold in the the whites.

    Thats what I do for most cakes, and muffins for tenderness, for moistness, I would add a little bit of oil. I have never made a cake donut, so this is my best guess.

    Also depending on how much zitronensaft you have in the batter you might need to add a little bit of baking soda to offset the acid.

    But then again you might know way bit more about baking than I. I am only a home baker. :) I love you website!

    • Ahwell, the yeast donut is a “Kreppel” or “krapfen” or “berliner pfannkuchen” or name it as you like. It took me about a travel to the states to find out. Look at this photo, an Krispy Kreme assortiment of donuts, and we find our German “berliner ballen” and now we know (probably)

      My father worked for the US troups as a cook during the 1960’s. The donuts I got there as a child had a taste of caramel and salts of hartshorn. I always thought that this were the “real” donuts.

  8. [...] Der Ofen ruft – Kekse für Sittiche und Papageien selberbacken. Die Donuts und eine zweite Seite. [...]

  9. Lecker, Donuts! Das Rezept muss ich ausprobieren. Welchen Durchmesser sollte denn die Lochtülle haben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 142 Followern an

%d Bloggern gefällt das: