Cranberry Walnuss Stollen

Es gibt ja immer so nörgelige Zeitgenossen, die einem frech ins Gesicht sagen: „Ich esse keine Rosinen! Meine Rosinen ess ich nicht!“ Gerade unter den jüngeren Generationen ist das weit verbreitet! Wieso? Sie haben (meistens) noch nichts durch litten und wollen noch nicht mal Rosinen essen! Aber welche im Kopp haben! NAJA!

Spaß beiseite!

Der Bäckermeister muss immer nach neuen Ideen suchen und auch alle Generationen glücklich machen. Da war er neulich bei einem Seminar in Weinheim und hat ein leckeres Baguette mit Cranberrys und Walnüssen gegessen. Da hat er sich gedacht: Warum soll man das nicht mal in einem Stollen probieren.

Gesagt, gebacken. Und das Ergebnis war sehr überzeugend! Am Besten merkt man das daran, wenn die eigene, eingefleischte Bäckerfamilie ständig mit vollem Mund spricht, weil sie immer ein Stück Cranberry Stollen im Mund hat.

Den Stollen gibt es hier zu kaufen. Oder man kann ihn selber backen. Bittschön das Rezept:

Cranberry Walnuss Stollen 2 Stück a 500g TE

  • 300 g Weizenmehl 405
  • 65 ml Milch
  • 23 g frische Hefe
  • 150 g Butter
  • 45 g Zucker
  • 3 g Salz
  • 225 g getrocknete Cranberrys
  • 170 g Walnüsse
  • Kirschwasser
  • Weißwein
  • Stollengewürz
  • Vanille

Zwei Tage vorher die getrockneten Cranberrys mit Kirschwasser völlig übergießen. Einen Deckel drauf machen und stehen lassen. Ebenso die Walnüsse. Mit Weißwein übergießen, Deckel drauf und stehen lassen.

Am Tag vor dem Backen beides in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Am Backtag:

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde machen. Die frische Hefe in die Mitte bröseln und die kalte Milch hinein gießen. Mit der Hand oder dem Kochlöffel einen weichen Teig rühren.  (also nur so viel Mehl wie es annimmt!) Jetzt das Hefestück mit dem restlichen Mehl bedecken und gehen lassen. Das Hefestück soll mindestens 30 min und max. 1,5h gehen. Je nachdem wie kalt die Milch war. Am Besten das Mehl und die Milch am Abend vorher in die “Speisekammer” stellen, also so bei 12-15°C. Kühlschrank wäre zu kalt. Das Hefestück muss schön aufgehen.

Die weiche Butter, Salz, Zucker, Gewürze mit dem Mixer glatt rühren. Dann das Ganze zu dem reifen Hefestück geben und einen schönen glatten Teig herstellen. Der Teig sollte auf keinen Fall wärmer als 24°C sein. Lieber 22°C.

Backofen anstellen. 200°C (Umluftofen)

Den Teig abgedeckt 30 min gehen lassen.

Die “Früchte” schonend unterkneten. So kurz wie möglich, aber es muss alles schön gleichmäßig verteilt sein.5 min ruhen lassen.

2 Stück abwiegen, je 500g. schön straff rund wirken, Ganz kurz entspannen lassen und dann zu Stollen formen. Auf ein Blech mit Backpapier legen. Längs einschneiden. 1cm tief und 1cm vom Rand entfernt. Mit Wasser abstreichen (oder einen kurzen Dampfstoß im Ofen)  und sofort in den Ofen!

45 min backen bei 180°C. Immer beobachten damit er nicht zu dunkel wird.

Nach dem Backen mit viel flüssiger Butter einpinseln und mit Zucker/ Vanillezucker dick bestreuen. Auf dem Blech kalt werden lassen! Nicht ansprechen und nicht gießen!

Am nächsten Tag mit Staubzucker (eine Prise Speisestärke in den Staubzucker mischen) dick bestäuben und einpacken (Alufolie, Folie, oder luftdichte Dose)

1 Woche warten…. Oder gleich am nächsten Tag mal ein Stück probieren!!!!!

Möge Euch das Wasser im Munde zusammen laufen!

Cranberry4x

About these ads

54 Antworten

  1. Sagenhaft, obwohl ich ja bei Stollen seeehr traditionsbehaftet bin. Den würde ich sofort mögen- vermutlich nicht nur zu Weihnachten.

  2. Toll! Danke für das Rezept. Mir tropfte schon der Mund, als ich den Stollen auf FB käuflich zu erwerben sah – aber jetzt noch das Rezept für mich alten Selber-Backer, das ist der Hammer. Vielen herzlichen Dank! Ich werde backen und auch irgendwann man berichten.
    Viele Grüße
    Petra

    • P.S.: Rosinen und Korinthen im Stollen mag ich aber auch gerne! Cranberries und Walnüsse werde ich aber auf alle Fälle probieren, mag ich beides nämlich sehr gerne!

      • Ich esse auch sehr sehr gern Walnüsse. Diese Kombi ist echt der Hammer. Ich wollte immer mal Cranberrrys mit Mandeln machen, aber mit Walnüssen schmeckt es einfach…

  3. […] Rezept Cranberry-Walnuss-Stollen […]

  4. Tipp!
    Man kann auch frische Tonkabohnen nehmen.In einem Gugelhupf mit Kakao schmecken die sehr gut!
    Mfg.Mario

  5. Na da hat sich der Bäckus ja mal was ganz Leckeres einfallen lassen. Den Stollen werd ich auf alle Fälle bestellen. Der wird bestimmt ein Renner!!!

  6. Der sieht ja toll und lecker aus, morgen renne ich los und besorge die Cranberry und Walnüsse und dann wird los gebacken. Ja und wir sind mal wieder überrascht worden von dem herrlichen Rezept. Da kann einem wirklich das Wasser im Munde zusammen laufen lassen.
    Dank schön.

  7. Danke für das sensationelle Rezept. Werde es ganz sicher nachbacken. Mir läuft schon das Wasser im Munde zusammen.
    Liebe Grüße aus dem Schwabenland und gute Geschäfte sendet Ihnen Urse.

  8. Hallo Wolfgang,
    warum mit Weißwein übergießen?
    Ich habe ien Walnussbrot gebacken und habe die Walnüsse in heissem Wasser ziehen lassen.
    Das Brot war gut. Die Nüsse schmeckten wie Socken.
    Gruss
    Rudolf

    • zum einem weil es besser schmeckt, zum anderem weil Stollen ja lange haltbar sein sollen. Der Weißwein soll verhindern das der Stollen durch die Nüsse schimmelt.

    • “Die Nüsse schmeckten wie Socken”…. ui-jui-jui-juiii…. :roll:
      Das lag vielleicht auch an den Nüssen (äh Socken) selbst… :lol:
      Schlechte Qualität, bzw. Ernte und Überlagerung fallen mir dazu ein.

      Ich bin zwar bekennender Stollenverweigerer (mit und ohne Rosinen – “nur” ohne schweren Stollenteig… :-D), aber Eins hätte ich trotzdem versucht, nämlich die Nüsse grob zerbrochen trocken in einer Pfanne anzurösten, bevor ich den Wein (oder Wasser) drauf gieße.
      Und zwar dann nicht soviel, dass sie drin schwimmen, sondern grad soviel, dass alles aufgesogen wird. Mir wäre es nämlich viiieeel zu Schade Röststoffe, nebst Allolol einfach so durch den Ausguss zu jagen. :mrgreen:
      Und schon hat man im Stollen die leckersten “Socken” aller Zeiten. :lol:
      Man muss sich nur zu helfen wissen… ;-)
      Identisch würde ich mit dem Kirschwasser umgehen (ohne vorherige Röstung natürlich) – grad soviel, dass alles von den Cranberrys aufgesogen werden kann.
      “Daumen mal Pi” ist man mit 2-3 El Flüssigkeit bei Trockenfrüchten und Nüssen ganz gut bedient. (Vielleicht mal einen Reservelöffel zusätzlich erwägen, hab ich aber noch nie gebraucht!)

      @ Wolfgang: wundervolles Foto zum Rezept noch obendrauf!
      Da kommen sogar nem Weihnachstmuffel, wie mir vorweihnachtliche Ahnungen in den Sinn…
      Die Zuckerschicht wirkt wie Schnee… (reinbeißen mag ich da nicht, bei meiner Abneigung) – aber eine soooo stimmungsvolle Ansicht…

      Ich werde mich, wie immer eigentlich, dem Osterbrot als leichtere Teiggrundlage widmen, um das dann in etwa in diese Richtung zu “pimpen”
      Also – auch von mir einen recht schönen Dank.

  9. Bin zwar nicht mehr ganz jung und habe schon einiges erlebt, mag aber trotzdem keine Rosinen im Kuchen :-D

    Also, das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Lese ich das richtig dass da eigentlich keine Stückgare dabei ist?

    • :-)
      Genau! Du kannst ruhig 10 min geben, aber wenn Du viel länger machst, dann läuft der Stollen nur breit im Ofen!
      Sollte der Teig zu kalt sein (20-22°C) gebe ich auch immer noch 10 min

  10. Hallo Bäcker Süpke,

    Das Rezept hört sich klasse an, ich habe im letzten Jahr die Thüringer Stolle mit Crainberry`s gemacht, da war ja so lecker und diese mit Walnüsse wird sicherlich sehr lecker sein.
    Meine Frage werden die ganzen Walnüsse genommen oder gehackte?
    Kann man Stollenkonfekt aus jeden Stollenrezept machen oder gibt es bestimmte Rezepte?
    Viele Grüße Aus Halle/S.

  11. Hallo Bäcker Süpke,

    Ich habe gerade alle Zutaten gekauft . Meine Jungen sind ja der Meinung das mit der Woche warten ginge gar nicht, schließlich müsste getestet werden ob da noch mehr von bis Weihnachten gemacht werden muß.
    Nun warte ich mal bis Sonntag dann sind die Früchte reif

  12. Ich konnte es auch nicht abwarten, hier zieht im Moment ein toller Duft durch die Wohnung, nun muss ich aber noch bis morgen warten, um diese Prachtstücke anschneiden zu können. Gut sehen sie aus, ich bin gespannt, wie sie schmecken. Und neue Zutaten müssen ins Haus. Ich liebe ja Cranberry, mal sehen, wie die Walnüsse rüber kommen.
    Viele Grüsse

  13. Hallo Bäcker Süpke, ein Prachtstück habe ich nun angeschnitten und auch probiert. Schmeckt richtig richtig gut. Leider ist das Innenleben ein wenig trocken. Nun meine Frage, woran kann das wohl liegen. Beim Unterkneten der Früchte ev. zuviel Mehl oder oder? Auf jeden Fall muss sie saftiger, da habe ich schon beim Anschneiden gemerkt.
    Ich werde sie bestimmt wieder backen.
    Vielen Dank

    • Hast Du die Kranichbeeren 1 Tag lang schwimmen lassen?? Hast Du die Walnüsse eingeweicht? Und wieso Mehl zum unterkneten??

  14. Richtig geschwommen sind die Früchte nicht. DieWalnüsse hatte ich auch eingeweicht. Beim Unterkneten der Früchte merkte ich schon,dass der Teig schlecht zu verarbeiten ging (Teigruhe ca.1 Stunde). Ich habe dann die Arbeitsplatte mit Mehl bestreut und dies öfters, bis die Früchte im Teig waren (Fehler). Beim Abwiegen kamen dann ca. 525 Gramm je Stück heraus.
    Zutaten für einen 2. Versuch sind bereits gekauft.

  15. Eine Ergänzung, ich habe Dinkelmehl verbacken. Das ist dann bestimmt die Erklärung (siehe Thür. Weihnachtstollen). Ich werde beim 2. Versuch kein Dinkelmehl verwenden.

  16. Erst mal ein großes Lob für die vielen ausführlichen Rezepte
    Ich lebe in Canada und möchte hier natürlich nicht auf den Weihnachtsstollen verzichten es gibt eine Bäckerei in Toronto die bietet Butterstollen nach deutschem Rezept aber absolut keine übereinstimmung Hier in Newfoundland wird wie überall in Canada nur mit Weizenmehl gebacken Mischbrot oder Roggenbrot Fehlanzeige ich habe ein halbes Jahr gebraucht um einen Laden ausfindig zu machen der Roggenmehl im Angebot hat seither ist mein Sauerteigbrot hier der Renner . Das nächste Problem ist hier bekomme ich keine Frischhefe es ware daher für mich hilfreich zu erfahren wieviel Trockenhefe ich verwenden kann und da ich hier direct an der Quelle der cranberrys bin (hab im letzten monat ca 40 liter gepflückt) werd ich die variante auch gleich ausprobieren
    Viele Grüße hier aus Newfoundland -Labrador
    Peter

  17. Hallo Wolfgang,
    ich habe heute deinen Stollen gebacken,
    Folgende Fragen.
    Ist die Milchmenge richtig?
    Der Teig war furtztrocken.
    War sehr schlecht zu verarbeiten. Bröselte auseinander.
    Cannberrys und Walnüsse habe ich nach Rezept beigegeben.
    Das waren so viele, die garnicht mehr untergebraucht werden konnten.
    Menge richtig?
    Gruss
    Rudolf

  18. vergessen.
    Kannst du nicht die neusten Kommentare nach oben schieben?
    Gruss
    Rudolf

  19. Ein gaaanz großes Dankeschön auch von mir!! Ich gebe zu, dass auch ich zunächst wegen der Zutatenliste ins Zweifeln kam. Aber was der Meister schreibt, wird auch so gemacht ;-) Mein Stollen wurde sehr saftig und fruchtig. Denn natürlich habe ich ihn schon angeschnitten und verkostet (wegen der Zweifel). Und endlich haben auch meine Rosinenverächter strahlende Augen bekommen!
    In den nächsten Tagen werde ich mein Ergebnis auf meinen Blog stellen.

  20. Guten Abend Wolfgang,
    ich würde gerne mal andere Nüsse nehmen, anstatt Walnüsse.
    Werden auch diese in Wein besoffen gemacht?
    Gruss
    Rudolf

    • Alles was trocken ist entzieht dem Gebäck nach dem backen die Feuchtigkeit. Man kann auch Milch nehmen oder heißes Wasser.

      • Guten Morgen Wolfgang, oder guten Tag,

        du hast mir damals geschrieben: “Der Weißwein soll verhindern das der Stollen durch die Nüsse schimmelt.”
        Gilt das auch für andere Nüsse?
        Gruss
        Rudolf

  21. Guten Morgen!
    Muss Telepathie sein, genau das Experiment wollte ich dieses Jahr noch machen. Das Experimentieren kann ich mir nun sparen. Die Kombination ist bestimmt auch gut in einem Gugelhupf. Kann man eigentlich die Walnüsse vorher auch karamelisieren?

    Adiós, Rainer

    • Hallo Rainer, ich selbst bin auf die Kombi gekommen weil jemand das in Baguettes gebacken hat. Deshalb geht es bestimmt auch in einem Gugelhupf. Mit karamelisiern weiß ich nicht ob das Gebäck dann zu trocken wird. Anrösten ist aber eine gute Idee!

  22. Hallo, mit meinem 2. Versuch bin ich richtig zufrieden. Locker sind sie geworden und der Geschmack ist toll. Auch habe ich ein Mehlkochstück gemacht. Die Früchte liessen sich ganz leicht einarbeiten. Und ein wenig Butterschmalz kam auch noch dazu.
    Ich kann nur sagen, prima.

  23. Ich bin ja mal wieder total begeistert! Die Rezepte von Ihnen, Herr Süpke, sind Oberhammer! Sie sind bestimmt n ganz lieber Bäcker, der auch seinen Angestellten Raum zum Ausprobieren lässt. Aud den Einfall mit Cranberries kam ich auch schon. Sie müssen unbedingt mal eine Führung in Ihrer Backstube machen. Mit Verkostung natürlich! Ich kenne Sie zwar nicht, aber ich glaube, Sie sind n guter Mensch. Also wenn jemand seine Backideen im Internet zur Verfügung stellt und das sind ja auch zum Teil richtige Betriebsgeheimnisse, dann MUSS so jemand gut sein.

    Da ich das Privileg hatte auch mal für einige Zeit in Kanada zu weilen, weiss ich, dass die Kanadier ganz viel mit Cranberries machen und das unseren Back-Gepflogenheiten sehr sehr nahe kommt. Ich werd Sie bei mir verlinken, denn die Welt muss von Ihren Backideen erfahren!

    Ihnen und Ihrer Familie sowie Ihren Angestellten ganz frohe Weihnachten!!!!!!

    Liebe Grüsse vom Soeckchen!

    • Dem kann ich nur aus vollem Herzen beipflichten liebes Soeckchen!
      Alle Achtung vor Bäcker Süpke!!!!!! Liebe Grüsse Urse.

    • Vielen Dank für das Lob! :) Die Backstuben Führung ist gebongt. Dir auch Frohe Weihnachten!

      • Weimar ist zwar ziemlich weit im Thüringschen, aber eine Reise wird sich auf jeden Fall lohnen. Ist ja die Stadt des grossen Goethe und bei der Gelegenheit muss ich sowieso paar Blumen dort oben auf diesem schrecklichen Berg niederlegen.

        Ich hab den Stollen nun gemacht und weil ich keinen Dampf in meinen Ofen lassen kann, hab ich einfach eine Tasse Wasser so unten reingeschüttet und fix die Tür zugemacht. Das geht auch. Ich butter, zucker und puder ihn aber erst am 24.12. So wie er derzeit aussieht, hält der sich so wie jeder andere Stollen auch. Hab auch gleich noch einen Quarkstollen mit Cranberries gemacht. Doch der ist schon fast verputzt und da habe ich aber statt Hefe Backpulver genommen.

  24. Tausend Dank für dieses Rezept! Schon seit Jahren reizt es mich, selbst auch einmal einen Stollen zu Weihnachten zu backen. Aber die üblichen Stollen mit Rosinen und Zitronat/Orangeat isst hier niemand (inklusive mir…). Daher bin ich überglücklich, mich nun auch endlich an einem Stollen versuchen zu können – Cranberries und Walnüsse liebe ich nämlich! (Dass ich da noch nicht von selbst drauf gekommen bin…)

    • Probiers aus! Das wird fantastischst! Weil bei uns im Erzgebirge Stollen nicht vor Heilig Abend gegessen werden darf, habe ich Quarkstollen zum Vorab-Kosten gemacht und wenn der richtige so wird wie dieser dann aber holla! ;-)

  25. […] recipe.  Prominent German baker-blogger Wolfgang Suepke, for example, recently posted a recipe for Cranberry-Walnut stollen, and is a huge booster of Thuringia-style stollen (he’s from Essen, in the heart of […]

  26. Warum hab ich dieses tolle Rezept nicht schon letztes Jahr entdeckt? Wurde jetzt auf alle Fålle für die kommende Adventszeit (das dauert ja noch ewig) abgespeichert.
    Liebe Grüsse,
    Joanna

  27. Bin gerade zufällig über das Rezept gestolpert! Ist schon für den nächsten Advent gespeichert…das ist mal ne Abwechslung und scheint ja richtig fein zu sein :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.043 Followern an

%d Bloggern gefällt das: