Frühlingsgedichte und Osterbrot

War das Motto der zweiten Buchlesung mit Anita Buchheim. Frau Buchheim las wieder aus Ihrem Buch „Sehnsucht nach dem Wind“ und von mir gab es Osterbrot und Kuchen zu verkosten. Während es bei Frau Buchheim um Osterblumen, die Ostsee und den Frühling ging, redete ich über Vorteig, warum das Osterbrot so lange frisch schmeckt und über die „Kuchennärschen“ aus dem Kreis Sömmerda. Denn Nirgends werden so viele Sorten Blechkuchen gebacken wie in unserem Kreis. Darüber hatten natürlich die Besucherinnen auch einiges zu berichten. Leider waren wieder nur wenige Besucher da, aber wir haben uns über einen gemütlichen Nachmittag mit Gedichten, Cappuccino und leckeren Kuchen gefreut.

Besonderen Dank wieder an Frau Drewniok, die „den Laden geschmissen hat“.

Hier ist wieder ein Gedicht, dass Frau Buchheim extra für diesen Nachmittag gemacht hatOsterbrot

Und hier noch ein paar Fotos:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: