Wie soll man Stollen lagern?

Jetzt habe ich fast die ganze Nacht über Anettes Problem nachgedacht!

Deshalb möchte ich gleich ein paar Sachen schreiben, die für alle Hobbystollenbäcker interessant sein könnten. Ich bin erst mal zu dem Schluss gekommen das Anettes Stollen nicht bei der Lagerung ranzig geworden ist, sondern vielleicht bei der Teigbereitung. Das müssen wir noch klären. Dann hätte die Butter vielleicht schon „einen weg gehabt“ und dann war vielleicht der Teig schön warm und schön lange geführt und somit ist die Butter umgekippt. Oder die Butter mit welcher der Stollen gebuttert wurde war schuld.

Auf jeden Fall buttern und zuckern wir Bäcker die Stollen nach dem Backen und lassen sie dann mindestens einen Tag kühl stehen. Erst dann kommt der Puderzucker (mit ein ganz klein wenig Stärke vermischt, dann saugt er sich nicht voll!) auf die Stollen und erst dann werden sie verpackt! Sonst sind sie zum Einem noch zu zerbrechlich und zum Anderen sind sie nicht genug ausgedünstet. Weiterlesen

Advertisements